Woofer Mod – Casemod mit Subwoofer

Woofer Mod ist ein PC in einem Gehäuse aus Holz mit integriertem Subwoofer und vier Lautsprechern.

Als Material wurden Pressholzplatten verwendet, die über Metallwinkel miteinander verschraubt wurden. Der Subwoofer ist ebenfalls verschraubt, wurde dabei aber mit einem Schaumstoff vom Holz entkoppelt, um Vibrationen nicht direkt auf das Gehäuse zu übertragen. Die Lautsprecher wurden angeklebt.

An der Front befinden sich die Drehregler, über die die rote Kaltlichtkathode zwischen den Lautsprechern gesteuert werden kann. Auch musikgesteuertes Leuchten ist möglich.

Die Hardware stammt von einem alten Office PC, der auch die ungewöhnliche PCI Erweiterung eingebaut hatte, die genutzt wurde um die Soundkarte parallel zum Mainboard anzubringen und sie so im Fenster des Gehäuses zu präsentieren. LED Lüfter sorgen für die Beleuchtung im Inneren.

Das verbaute Creative Soundsystem wird einfach an die Soundkarte angeschlossen. Die Standfüße des Woofer Mod waren ursprünglich die der Boxen.

 


Woofer Mod


Woofer Mod


Woofer Mod


Woofer Mod


Woofer Mod


Woofer Mod


Woofer Mod

Details

 


Der senkrecht eingebaute DVD Brenner.


Die Kaltlichtkathoden-Steuerung ermöglicht verschiedene Lichteffekte der roten Kaltlichtkathode auf dem Gehäuse.


Panel mit Einschaltknopf, Power- und HDD-LED.


USB-Anschluss vorne.


Kaltlichtkathode zwischen den Lautsprechern auf dem Gehäuse.


Rot leuchtende Kaltlichtkathode zwischen den Lautsprechern auf dem Gehäuse.


Blau leuchtender LED-Lüfter hinter ausgesägter Öffnung.


Die Anschlüsse der Soundkarte.


USB-Anschlüsse sowie Netzwerk- und VGA-Anschluss hinten am Gehäuse.


Die Anschlusskabel der oberen Lautsprecher werden durch eine Öffnung nach hinten geleitet um Sie mit dem Subwoofer zu verbinden. Der Subwoofer enthält den Verstärker des Soundsystems und wird an die Soundkarte angeschlossen.


Die Standfüße stammen von den Lautsprechern des verbauten Soundsystems.


Der Subwoofer ist über einen Schaumstoff vom Gehäuse entkoppelt.


Der Subwoofer ist über einen Schaumstoff vom Gehäuse entkoppelt.


Blick ins Innere durch das ausgesägte Fenster mit Plexiglasplatte.


Oben sieht man die durch eine PCI Erweiterung parallel zum Mainboard angebrachte Soundkarte. Unten der CPU-Kühler mit transparentem LED-Lüfter.


Leuchtender LED-Lüfter auf dem CPU-Kühler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.